TTIP | DIHK-Position zu den Präferenziellen Ursprungsregeln

Ursprungsregeln sind ein wesentliches Element eines jeden Handelsabkommens. Sie legen fest, unter welchen Voraussetzungen eine Ware als Ursprungsware des Partnerlandes gilt und beim Import in den Genuss von Zollvorteilen kommen kann. Die Ursprungsregeln in TTIP müssen den Bedürfnissen der Unternehmen auf beiden Seiten des Atlantiks gerecht werden. Damit insbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) von TTIP profitieren können, sollten möglichst einfache Ursprungsregeln definiert werden. Zudem müssen unbürokratische Verfahren für den erforderlichen Ursprungsnachweis geschaffen werden, die für Hersteller und Exporteure leicht verständlich und in der Praxis leicht anwendbar sind.

Der DIHK hat seine Forderungen dazu in einem Positionspapier zusammengefasst.

Ansprechpartner

Anhänge