„Beschleunigte Investitionen machen Bayern fit für die Zukunft“

BIHK-Präsident Sasse begrüßt Beschlüsse des bayerischen Kabinetts/Richtiges Signal an Wirtschaft

 

München (14.09.2020) – Die bayerische Wirtschaft begrüßt die Beschlüsse der Staatsregierung zur Beschleunigung von Investitionen in Forschung und Technologie. „Die angekündigten Fördergelder sind das richtige Signal an die Wirtschaft im Freistaat“, erklärt Eberhard Sasse, Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK). „Wenn die Landesregierung wie angekündigt die geplanten Investitionen beschleunigt und teilweise sogar aufstockt, wird Bayern fit für die Zukunft gemacht. Das ist mitten in der Coronakrise eine gute und hoffnungsvolle Botschaft an, damit Bayern als Wirtschaftsstandort samt Know-how und Arbeitsplätze erhalten bleibt“, sagt Sasse.


Für die bayerischen Unternehmen sei jetzt wichtig, dass die Staatsregierung ihre Ankündigungen auch schnell in Taten umsetze, fordert der BIHK-Präsident. „Wir dürfen beim Aufbau einer zukunftsfähigen und krisensicheren Wirtschaft keine Zeit verlieren. Die Betriebe im Freistaat brauchen in dieser schweren Zeit eine Perspektive. Mit technologischem Fortschritt und modernen Geschäftsmodellen kann Bayern auch weiterhin zur Weltspitze gehören und wettbewerbsfähig bleiben.“ Sasse sieht in der Offensive der Staatsregierung eine gute Chance, tausende moderne Arbeitsplätze in allen Teilen Bayerns zu schaffen, von denen alle Branchen und der gesamte Wirtschaftsstandort profitieren. „Die Unternehmerinnen und Unternehmen wollen die Zukunft mitgestalten und setzen alles daran, damit Bayern bei den Themenfeldern der Zukunft eigene erfolgreiche Akzente setzt.“

Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.