• Foto: Terje Sollie | Pexels

Pressebereich

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen sowie Pressebilder zu Personen und Events.

Pressekontakt

Thomas Neumann | Pressesprecher | Tel.: 089 5116-1226 | Neumann@muenchen.ihk.de und Katharina Toparkus | Tel.: 089 5116-1227 | Toparkus@muenchen.ihk.de

Datum

Titel

Download

23.03.2021
München – Für den Bayerischen Industrie- und Handelskammertag (BIHK) sind die Beschlüsse des Corona-Gipfels von Bund und Ländern enttäuschend. „Die Stimmung in der Wirtschaft ist auf dem Gefrierpunkt. Mit klugen Instrumenten wie einer großangelegten Teststrategie, besserer Kontaktverfolgung und mehr Vertrauen in die Eigenverantwortung der Bevölkerung könnten wir deutlich besser dastehen“, sagt BIHK-Präsident Eberhard Sasse.
16.03.2021
München – Die bayerische Exportwirtschaft hat ihre Geschäftsaussichten für das laufende Jahr deutlich reduziert, so eine aktuelle Umfrage des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK). „Unsere Betriebe machen sich im Zuge der anhaltenden Corona-Krise große Sorgen um die weltweiten Absatzchancen, aber auch um ihre Lieferketten“, sagt BIHK-Präsident Eberhard Sasse. „Der Export ist das wichtigste Standbein der bayerischen Industrie – unsere Betriebe erwirtschaften mehr als jeden zweiten Euro im Ausland“, betont der BIHK-Präsident. „Umso wichtiger sind positive Signale, wie aktuell die gegenseitigen Aussetzungen der Strafzölle im Handelsverhältnis mit den USA, dem wichtigsten bayerischen Exportmarkt“, so Sasse weiter.
15.03.2021
München – Bayerische Unternehmen müssen ihre elektronischen Registrierkassen bis zum 31. März mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung nachrüsten. Darauf weist der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) hin und fordert gleichzeitig eine Verlängerung der Frist.
04.03.2021
München – Für den Bayerischen Industrie- und Handelskammertag (BIHK) sind die Beschlüsse des Corona-Gipfels von Bund und Ländern weit hinter den bestehenden Möglichkeiten zurückgeblieben. „Die vorgezeichneten Öffnungsperspektiven sind zu begrüßen, aber nur ein erster Schritt. Auf Basis einer wirksamen nationalen Teststrategie wäre deutlich mehr für mehr Branchen drin gewesen. Viele Fragen sind ungeklärt. Da sich die Öffnungen an den ständig schwankenden Inzidenzwerten orientieren, sind viele Unternehmen nach wie vor ratlos und frustriert. Für die betroffenen Branchen ist das keine tragfähige Perspektive, so lässt sich nicht planen“, sagt BIHK-Präsident Eberhard Sasse.
Präsident

Dr. Eberhard Sasse

Hauptgeschäftsführer

Dr. Manfred Gößl