• Foto: Goran Gajanin

Pressebereich

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen sowie Pressebilder zu Personen und Events.

Pressekontakt

Thomas Neumann | Pressesprecher | Tel.: 089 5116-1226 | Neumann@muenchen.ihk.de und Katharina Toparkus | Tel.: 089 5116-1227 | Toparkus@muenchen.ihk.de

Datum

Titel

Download

30.12.2019
München – Die Anzahl der Betriebe, die in Bayern in einem IHK-Beruf ausbilden, hat sich stabilisiert, seit 2013 sind es rund 31.000 Unternehmen. Für das laufende Jahr geht der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) erneut von mehr als 54.000 jungen Erwachsenen aus, die mit einer Ausbildung in einem IHK-Beruf in ihr Arbeitsleben gestartet sind. Das sind fast 60 Prozent aller Auszubildenden. „Unseren Betrieben fehlen Fachkräfte. Deshalb ziehen sie trotz der konjunkturellen Eintrübung im Wettbewerb um Azubis alle Register, um ihre Lehrstellen zu besetzen und eigenen Fachkräftenachwuchs auszubilden. Ihre Ausbildungsbereitschaft ist größer denn je. Mehr als zwei von drei Betrieben wollen im kommenden Ausbildungsjahr genauso viele oder noch mehr Azubis ausbilden“, betont Manfred Gößl, Hauptgeschäftsführer des BIHK.
03.12.2019
München – Bayerns Wirtschaft bewertet den Kabinettsentwurf der Staatsregierung zum Landesplanungsgesetz überwiegend positiv. Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) unterstützt insbesondere die Ansätze für eine effizientere und damit sparsame Flächennutzung. „Die Wirtschaft steht für einen achtsamen Umgang mit Flächen“, sagt BIHK-Hauptgeschäftsführer Manfred Gößl. Gößl erinnert daran, dass Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen nur für ein Prozent der Flächennutzung in Bayern stehen. Einen deutlich größeren Anteil hat mit drei Prozent der Wohnbau. Dagegen sind 88 Prozent der Fläche des Freistaats Wälder, Äcker, Naturland und Gewässer, so die Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik.
27.11.2019
München – Afrika könnte nach Expertenmeinung einer der großen Zukunftsmärkte für die bayerische Wirtschaft werden. Nun nennt eine ifo-Studie im Auftrag des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK) die aussichtsreichsten Staaten des Kontinents für bayerische Exporte und Investitionen. An die Spitze aller 54 afrikanischen Länder setzen sich nach einer Analyse volkswirtschaftlicher und politischer Faktoren Südafrika, Botswana, Mauritius, Kenia, Marokko, Tunesien und Ghana. Nur elf Länder erreichten gleichzeitig in beiden Kategorien Werte über dem afrikanischen Durchschnitt.
25.11.2019
München – In Bayern beginnen am Dienstag (26. November) für viele Azubis die IHK-Abschlussprüfungen. Darauf weist der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) hin. BIHK-Präsident Eberhard Sasse wünscht dem Fachkräftenachwuchs viel Erfolg im Namen der knapp 30.000 bayerischen Ausbildungsbetriebe aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. „Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung ist eine hervorragende Basis für eine erfolgreiche Karriere in unseren Betrieben“, so der BIHK-Präsident. „Die bayerische Wirtschaft setzt auf den eigenen Fachkräftenachwuchs und bietet den Absolventen beste Karriere- und Aufstiegschancen“, bekräftigt Sasse.
Präsident

Dr. Eberhard Sasse

Hauptgeschäftsführer

Dr. Manfred Gößl