Landtagswahl in Bayern 2018

Die IHKs setzen sich für zukunftsorientierte und verlässliche politische Rahmenbedingungen ein. Im Vorfeld der Landtagswahl am 14. Oktober 2018 informierten sie ihre Mitgliedsunternehmen mit verschiedenen Initiativen darüber, welche Inhalte und Personen zur Wahl standen.

 

Die BIHK-Angebote im Überblick:

 

  • Positionen und Impulse zu 23 wichtigen Wirtschaftsthemen
  • Interviews mit den Spitzenkandidaten
  • BIHK-Wahlarena am 17. September in München
  • Auswertung der Wahlprogramme

Synopse Wahlprogramme

Die bayerischen IHKs haben die wirtschaftspolitischen Pläne der Parteien analysiert. In ihrer Wahlsynopse stellen sie kompakt, ungefiltert und ohne Wertung dar, was CSU, SPD, Freie Wähler, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und AfD in fünf zentralen Wirtschaftsthemen vorhaben.

Spitzenkandidaten

In unserer Interview-Serie mit den bayerischen Spitzenkandidaten haben wir Gespräche mit den Listenführern aller Parteien geführt, die angesichts aktueller Umfragen eine realistische Chance haben, im 18. Bayerischen Landtag vertreten zu sein.

BIHK-Wahlarena

Wo sind die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten der bayerischen Parteien zu Themen, die der Wirtschaft auf den Nägeln brennen? Bei der Wahlarena nahmen die Spitzenkandidaten der aussichtsreichsten Parteien Stellung zu den Themen Fachkräften, Infrastruktur und Flächenpolitik.

Positionen

Die bayerischen IHKs fassen in ihren 23 Positionspapieren die wichtigsten wirtschaftspolitischen Handlungsfelder zusammen und bieten Parteien und Mandatsträgern konkrete Lösungsvorschläge an.

Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.