Bayerischer und tschechischer Industrieverband unterzeichnen gemeinsame Erklärung

Europäischer Dialog zur Energie

Der BIHK steht seit 2015 im energiepolitischen Dialog mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft anderer starker europäischer Wirtschaftsräume. Ziel ist es, gemeinsam für einen EU-Stromarkt einzutreten, der eine bestmögliche Voraussetzung für die Unternehmen in den Regionen liefert. Eine Zusammenarbeit von Wirtschaftsorganisationen unterschiedlicher Länder und Regionen gab es bisher in diesem Umfeld nicht - das wollen die bayerischen IHKs ändern. Denn gemeinsam können Kammern und Verbände in der EU mehr erreichen.

 

Der BIHK und die Europäische Energieunion

BIHK und tschechischer Industrieverband unterzeichnen gemeinsame Erklärung

Dr. Eberhard Sasse, Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages (BIHK) und ‎Luboš Pavlas, Vorstandsmitglied des tschechischen Industrieverbands (SPCR) haben am 13. Juni ‎‎2016 in der IHK für München und Oberbayern eine Declaration of Intent unterzeichnet.

Bayerische Wirtschaft diskutiert mit Partnerregionen und Politikern in Brüssel

Sicher, nachhaltig und wettbewerbsfähig – so soll sie aussehen, die Energieversorgung der Zukunft in der Europäischen Union. Da herrschte Einigkeit bei einer hochrangig besetzten Veranstaltung zur Europäischen Energieunion in Brüssel, die der BIHK in der bayerischen Repräsentanz in Brüssel ausrichtete.

Bayerische und schwedische Wirtschaft diskutieren über europäische Energiepolitik und ‎die Energieunion

Bayern und Schweden sind sich näher als gedacht. Davon überzeugte sich eine Expertendelegation aus Bayern beim energiepolitischen Dialog der schwedischen und bayerischen Wirtschaft, am 16. Juni 2016, in Stockholm.

Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.