Präsidenten und Hauptgeschäftsführer der bayerischen IHKs zu Gast bei Markus Söder

Auftakt nach Maß: Markus Söder diskutiert mit Präsidenten und Hauptgeschäftsführern der IHKs über Bayerns Zukunft

Noch hat Bayern nicht gewählt, aber der Mann läuft sich schon einmal warm für die kommenden, großen Aufgaben: Markus Söder (CSU), der designierte bayerische Ministerpräsident, hat sich am 28. Februar im bayerischen Finanzministerium zum Spitzengespräch mit den Präsidenten und Hauptgeschäftsführern der neun bayerischen IHKs getroffen. Das Thema weckte Erwartungen. Es ging um nichts Geringeres als die Zukunft Bayerns. Und Söder weiß offenbar, wie man Gesprächspartner für sich gewinnt. „Ministerpräsident ist der oberste Lobbyist für die heimische Wirtschaft!“, stellte Seehofers Nachfolger fest. Kein schlechter Start für den knapp zweistündigen Austausch über wirtschaftspolitisch relevante Themen. Söder bezeichnete die IHKs als bedeutenden Pfeiler der regionalen Wirtschaft in Bayern. Ein Lob, das die IHK-Spitzen wohlwollend registrierten.


 
„Speerspitze gegen Berliner Übergriffe“


Die IHK-Präsidenten betonten im Gegenzug, man biete dem Ministerpräsidenten in spe die gute Zusammenarbeit an. Eberhard Sasse, Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK), erklärte, Bayern stehe vor großen Aufgaben, die Staatsregierung und Wirtschaft gemeinsam lösen müssten. Die Stichworte waren hier Stärkung der berufliche Bildung, Digitalisierung, Ausbau der Infrastruktur und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel. Sasse sagte weiter, schon in den vergangenen Jahren habe man gemeinsam mit der Staatsregierung etwa bei der Reform der Erbschaftsteuer die bayerischen Unternehmen vor einigen Auswüchsen der Bundespolitik bewahrt. Dieses Teamwork wolle man mit Söder fortsetzen. „Bayerische Politik muss die Speerspitze gegen Berliner Übergriffe sein“, fasste es Sasse zusammen. Söder und IHK-Spitzen werteten das Treffen übereinstimmend als gelungenen Auftakt. Man werde diese Spitzengespräche zum Wohle Bayerns regelmäßig fortsetzen.

Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.