Foto: Andreas Gebert

Foto: Goran Gajanin

Foto: Fotolia

Willkommen beim BIHK
Verantwortung verbindet
Erster Ansprechpartner für Politik
Gemeinsam für die bayerische Wirtschaft

Das Beste aus Bildung machen

Rund 250 Ausbildungsberufe und dazu mehr als 70 Abschlüsse der höheren Berufsbildung liegen in der Zuständigkeit der bayerischen IHKs. Die IHKs setzen sich dafür ein, dass Aus- und Weiterbildungsmodelle zielgruppengerecht weiterentwickelt und Inhalte sowie Methoden kontinuierlich an den Praxisbedarf in den Unternehmen angepasst werden. Diese Broschüre zeigt die Fülle an Möglichkeiten in der beruflichen Bildung auf. Die Palette reicht dabei von der Einstiegsqualifizierung über die klassische Berufsausbildung und das duale Studium bis hin zur höheren Berufsbildung.

IHK-Kontaktdaten bei Fragen zum Thema Corona

Nachfolgend finden Sie die Kontaktdaten der bayerischen IHKs

IHK Aschaffenburg

Kerschensteinerstraße 9

63741 Aschaffenburg

Telefon: 06021 880-0

E-Mail: info@aschaffenburg.ihk.de

IHK zu Coburg

Schloßplatz 5

96450 Coburg

Telefon: 09561 7426-776

E-Mail: ihk@coburg.ihk.de

IHK für München und Oberbayern

Max-Joseph-Straße 2

80333 München

Telefon: 089 5116-0

E-Mail: coronarecht@muenchen.ihk.de

IHK Niederbayern in Passau

Nibelungenstraße 15

94032 Passau

Telefon: 0851 507-101

E-Mail: coronavirus@passau.ihk.de

IHK Nürnberg für Mittelfranken

Hauptmarkt 25/27

90403 Nürnberg

Telefon: 0911 1335-1335

E-Mail: kundenservice@nuernberg.ihk.de

IHK für Oberfranken Bayreuth

Bahnhofstraße 25

95444 Bayreuth

Telefon: 0921 886-0

E-Mail: info@bayreuth.ihk.de

IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim

D.-Martin-Luther-Straße 12

93047 Regensburg

Telefon: 0941 5694-0

E-Mail: corona@regensburg.ihk.de

IHK Schwaben

Stettenstraße 1+3

86150 Augsburg

Telefon: 0821 3162-0

E-Mail: info@schwaben.ihk.de

IHK Würzburg-Schweinfurt

Mainaustraße 33-35

97082 Würzburg

Telefon: 0931 4194-800

E-Mail: info@wuerzburg.ihk.de

 
 

Exzellenzthemen

Die bayerischen IHKs fokussieren über ihre Dachorganisation, den BIHK e. V., drei übergeordnete Themenfelder

Aktuelle BIHK-Meldungen

23


März

2021

BIHK-Präsident Sasse: „Bankrotterklärung der bisherigen Corona-Politik“

Verschleppte Teststrategie verhindert maßvolle Öffnungen / Stimmung auf Gefrierpunkt

München – Für den Bayerischen Industrie- und Handelskammertag (BIHK) sind die Beschlüsse des Corona-Gipfels von Bund und Ländern enttäuschend. „Die Stimmung in der Wirtschaft ist auf dem Gefrierpunkt. Mit klugen Instrumenten wie einer großangelegten Teststrategie, besserer Kontaktverfolgung und mehr Vertrauen in die Eigenverantwortung der Bevölkerung könnten wir deutlich besser dastehen“, sagt BIHK-Präsident Eberhard Sasse. „Politik ist auch in der Pandemie die Kunst des Möglichen. Dass wir ein Jahr nach dem ersten Lockdown immer noch den Notausgang aus dem Pandemie-Tunnel suchen, kommt einer Bankrotterklärung der Corona-Politik gleich. Die Verschärfungen bis zum Ende der Osterferien sind logische Folge der Fixierung auf Inzidenzwerte und der Plan- und Strategielosigkeit. Das Chaos um die ‚Ruhetagsregelung‘ am Gründonnerstag und Karsamstag komplettiert das Bild“, kritisiert Sasse.

Weiterlesen…


16


März

2021

Bayerische Wirtschaft: Exportaussichten so schlecht wie noch nie

Corona-Schock, Handelskonflikte und Reisebeschränkungen erschweren Auslandsgeschäfte

München – Die bayerische Exportwirtschaft hat ihre Geschäftsaussichten für das laufende Jahr deutlich reduziert, so eine aktuelle Umfrage des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK). „Unsere Betriebe machen sich im Zuge der anhaltenden Corona-Krise große Sorgen um die weltweiten Absatzchancen, aber auch um ihre Lieferketten“, sagt BIHK-Präsident Eberhard Sasse. „Der Export ist das wichtigste Standbein der bayerischen Industrie – unsere Betriebe erwirtschaften mehr als jeden zweiten Euro im Ausland“, betont der BIHK-Präsident.

Weiterlesen…


15


März

2021

Nachrüstungsfrist bei Registrierkassen läuft am 31. März ab

BIHK: Schonfrist muss verlängert werden / Teilweise Umstellung gar nicht möglich

München – Bayerische Unternehmen müssen ihre elektronischen Registrierkassen bis zum 31. März mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung nachrüsten. Darauf weist der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) hin und fordert gleichzeitig eine Verlängerung der Frist.

Weiterlesen…


Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.