Foto: Andreas Gebert

Foto: Gregor Fischer

Foto: Fotolia

Willkommen beim BIHK
Verantwortung verbindet
Erster Ansprechpartner für Politik
Gemeinsam für die bayerische Wirtschaft

Exzellenzthemen

Die bayerischen IHKs fokussieren über ihre Dachorganisation, den BIHK e. V., fünf übergeordnete Themenfelder

 
 
 

Innovationspreis Bayern - Wettbewerb 2020 ist gestartet!

Das Bayerische Wirtschaftsministerium, die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern und der BIHK suchen die besten Ideen Bayerns. Bis zum 3. April 2020 können sich Unternehmen mit ihren innovativen Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen um den Innovationspreis Bayern bewerben.

 
 

175 Jahre IHK

Sechs der neun bayerischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) feierten in 2018 ihr 175-jähriges Bestehen: die IHK für München und Oberbayern, die IHK Nürnberg für Mittelfranken, die IHK für Oberfranken Bayreuth, die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim, die IHK Schwaben sowie die IHK Würzburg-Schweinfurt. Mit einer Jubiläumsausstellung blicken sie zurück auf die Gründung und die Entwicklung der IHK-Organisation. Dieses Jubiläum nehmen sie auch zum Anlass, die für die bayerische Wirtschaft wichtigen Zukunftsthemen wie berufliche Aus- und Weiterbildung, Fachkräftesicherung, Energie und Rohstoffe sowie Internationalisierung in den Fokus zu rücken. Das Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns bildet dabei den ethisch-moralischen Bezugspunkt verantwortlichen wirtschaftlichen Handelns.

 
 

Aktuelle BIHK-Meldungen

20


Februar

2020

Zwei Jahre DSGVO

Eine Zwischenbilanz

Auf großes Interesse stieß die BIHK-Veranstaltung "Zwei Jahre DSGVO - eine Zwischenbilanz" am 18. Februar 2020. Kooperationspartner waren das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration und die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Weiterlesen…


18


Februar

2020

Bayerische Wirtschaft: Zuwanderung wird immer wichtiger

Praxisnahe Umsetzung des neuen Einwanderungsgesetzes ab 1. März gefordert

München – Angesichts des nach wie vor großen Fachkräftemangels fordert der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) eine praxisnahe Umsetzung des ab 1. März geltenden Fachkräfteeinwanderungsgesetzes. Laut IHK-Fachkräftemonitor fehlen derzeit fast 300.000 Fachkräfte in Bayern, bis 2030 soll diese Zahl auf 450.000 steigen. Diese Lücke verursacht jährlich Wertschöpfungsverluste in Höhe von zuletzt 23 Milliarden Euro. „Der strukturelle Fachkräftemangel ist ein Dauerthema für die bayerische Wirtschaft und trifft den Mittelstand besonders stark. Endlich bekommen die Betriebe durch das neue Gesetz die Möglichkeit, qualifizierte Mitarbeiter ohne akademische Bildung im Nicht-EU-Ausland anzuwerben“, sagt BIHK-Hauptgeschäftsführer Manfred Gößl.

Weiterlesen…


05


Februar

2020

Bayerische Wirtschaft: Verhaltener und gespaltener Start ins Jahr

Industrie weiter unter Druck / Wohnungsbau und Konsum stabilisieren Konjunktur

München – Die Talfahrt der bayerischen Wirtschaft ist vorerst gestoppt. Seit vergangenem Herbst hat sich die Stimmung stabilisiert und der BIHK-Konjunkturindex ist um 5 Punkte auf 118 Zähler gestiegen. Er liegt damit knapp über seinem langjährigen Durchschnitt. Das ist der erste Anstieg seit dem Höhepunkt des Booms Anfang 2018, als das Konjunkturbarometer 136 Punkte zählte, so das Ergebnis der Konjunkturumfrage des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK) zum Jahresbeginn. Rund 3.600 Unternehmen in Bayern beteiligten sich an der Erhebung.

Weiterlesen…


Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.