Foto: Andreas Gebert

Foto: Gregor Fischer

Foto: Fotolia

Willkommen beim BIHK
Verantwortung verbindet
Erster Ansprechpartner für Politik
Gemeinsam für die bayerische Wirtschaft

Landtagswahl 2018

Am 14. Oktober 2018 wurde der neue Bayerische Landtag gewählt. Welche Inhalte und Personen standen zur Wahl? Was erwartet die Wirtschaft von der zukünftigen Staatsregierung?

Exzellenzthemen

Die bayerischen IHKs fokussieren über ihre Dachorganisation, den BIHK e. V., fünf übergeordnete Themenfelder

 
 
 

Rohstoffreport Bayern 2019

Für den neuen Rohstoffreport wurden rund 5.000 Unternehmen zu ihrer Rohstoffsituation, der Entwicklung der Rohstoffpreise und deren Verfügbarkeit sowie zu den bisher umgesetzten Maßnahmen im Bereich Ressourceneffizienz befragt. Die aktuelle Untersuchung ergab, dass die Rohstoffpreise wieder deutlich steigen und es verstärkt zu Versorgungsengpässen, insbesondere bei den Basismetallen kommt.

 

Gemeinsam für die bayerische Wirtschaft - 175 Jahre IHK

Sechs der neun bayerischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) feiern in 2018 ihr 175-jähriges Bestehen: die IHK für München und Oberbayern, die IHK Nürnberg für Mittelfranken, die IHK für Oberfranken Bayreuth, die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim, die IHK Schwaben sowie die IHK Würzburg-Schweinfurt. Mit einer Jubiläumsausstellung blicken sie zurück auf die Gründung und die Entwicklung der IHK-Organisation. Dieses Jubiläum nehmen sie auch zum Anlass, die für die bayerische Wirtschaft wichtigen Zukunftsthemen wie berufliche Aus- und Weiterbildung, Fachkräftesicherung, Energie und Rohstoffe sowie Internationalisierung in den Fokus zu rücken. Das Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns bildet dabei den ethisch-moralischen Bezugspunkt verantwortlichen wirtschaftlichen Handelns.

IHK-Integrationspakt Bayern

Die bayerischen Unternehmen stellen sich verantwortungsbewusst der Herausforderung, Geflüchtete zu integrieren.

(Bild links: Im Rahmen des Integrationspaktes bieten die bayerischen IHKs für Personalverantwortliche und Ausbilder bayerischer Unternehmen das Seminar "Betriebliche Integration von Flüchtlingen" an. Die ehemalige Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bei der Überreichung der Urkunden mit BIHK-Präsident Dr. Eberhard Sasse und Dirk von Vopelius, Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken)

weiterlesen

Aktuelle BIHK-Meldungen

19


Februar

2019

Bayerischer Bauindustrie wird der Kies knapp

Versorgungsengpässe und steigende Preise sorgen für Kostendruck

München – Die ausreichende Versorgung der bayerischen Wirtschaft mit Rohstoffen zu bezahlbaren Preisen wird immer schwieriger. Zu diesem Ergebnis kommt der Rohstoffreport Bayern 2019 des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK e.V.). In nahezu allen Rohstoffkategorien legten die Preise seit der Umfrage 2015 deutlich zu. Über die Hälfte (51 Prozent) der befragten Unternehmen gab an, dass sich besonders Basismetalle wie Eisen, Aluminium oder Kupfer verteuert haben (2015: 32 Prozent). Auch die Preise heimischer Rohstoffe wie Steine und Erden (Kiese, Sande, Lehme) sind gestiegen. Hier verzeichnete fast jedes dritte Unternehmen (28 Prozent) Preiserhöhungen. Versorgungsengpässe bremsen die Unternehmen zusätzlich aus.

Weiterlesen…


15


Februar

2019

Bayerns Exporte stagnieren

BIHK-Chef Gößl: „Globale Risiken nehmen zu“

München – 2018 hat die bayerische Wirtschaft Waren im Wert von 190,6 Milliarden Euro exportiert. Gegenüber dem Vorjahr ergibt sich ein Rückgang von 0,1 Prozent, das erste Minus seit 2009, so die heute veröffentlichten Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik. „Der erste Exportrückgang seit fast zehn Jahren zeigt, dass die globalen Risiken zulegen. Zunehmender Protektionismus sowie die US-Strafzölle hinterlassen ihre Bremsspuren in den Orderbüchern der bayerischen Betriebe“, sagt Manfred Gößl, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK).

Weiterlesen…


11


Februar

2019

Erneut Azubi-Plus in Bayerns Betrieben

BIHK-Präsident Sasse: „Ausbildung schafft vorerst die Trendwende“

München – Im vergangenen Jahr haben die bayerischen Betriebe aus Industrie, Handel und Dienstleistungen zum zweiten Mal in Folge wieder mehr Auszubildende eingestellt. Für 2018 verzeichnet der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) insgesamt 54.598 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge, ein Plus von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der IHK-Ausbildungsbetriebe legte ebenfalls leicht auf 31.090 zu und erreichte damit den höchsten Stand seit 2015. Wie in den Vorjahren blieben viele Lehrstellen mangels Bewerber unbesetzt. Die Arbeitsagentur sprach zuletzt von mehr als 16.000 unbesetzten Ausbildungsplätzen in Bayern.

Weiterlesen…


Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.