Foto: Andreas Gebert

Foto: Goran Gajanin

Willkommen beim BIHK
Erster Ansprechpartner für Politik
Die Stimme der bayerischen Wirtschaft

Leistungsbilanz 2016

Die bayerischen IHKs sprechen für rund 990.000 gesetzliche IHK-Mitgliedsunternehmen. Damit ist der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) e. V. als Dachorganisation der neun IHKs in Bayern die größte Wirtschaftsorganisation im Freistaat. Lesen Sie hier, mit welchen Themen, Initiativen und Projekten sich die bayerischen IHKs in 2016 engagiert für das Gesamtinteresse der bayerischen Wirtschaft eingesetzt haben.

Exzellenzthemen

Die bayerischen IHKs setzen sich im Sinne der bayerischen Wirtschaft für fünf übergeordnete Themenfelder ein

IHK-Integrationspakt Bayern

Die bayerischen Unternehmen stellen sich verantwortungsbewusst der Herausforderung, Geflüchtete zu integrieren.

(Bild links: In 2016 haben rund 300 Personalverantwortliche und Ausbilder bayerischer Unternehmen am Seminar "Betriebliche Integration von Flüchtlingen" teilgenommen. Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bei der Überreichung der Urkunden mit BIHK-Präsident Dr. Eberhard Sasse und Dirk von Vopelius, Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken)

weiterlesen

Aktuelle Meldungen vom BIHK

20


November

2017

Sasse: „Scheitern der Sondierung zeugt von mangelnder Verantwortung“

München (20.11.2017) – Das Scheitern der Sondierungsgespräche hat aus Sicht der bayerischen Wirtschaft negative Folgen für Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland. „Wir haben großen Handlungsbedarf. Zukunftsentscheidende Themen im Arbeitsmarkt, bei der Digitalisierung und in der Energiepolitik müssten dringend angepackt werden. Durch den Abbruch der Verhandlungen droht der politische Stillstand, der allen schadet“, erklärt Eberhard Sasse, Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages (BIHK).

Weiterlesen…


16


November

2017

Offensive "Unternehmensnachfolge.Bayern"

Gemeinsame Initiative von Bayerischem Wirtschaftsministerium, Bayerischem Industrie- und Handelskammertag und Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern

In den Jahren 2017 bis 2021 stehen in Bayern rund 29.400 Betriebe mit über 505.000 Arbeitsplätzen vor einem Generationswechsel. Damit ist die erfolgreiche Gestaltung der Unternehmensnachfolge für viele Unternehmer und ihre Mitarbeiter, aber auch für die bayerische Volkswirtschaft von höchster Bedeutung. "Die Unternehmensnachfolge zu sichern, wird für den bayerischen Mittelstand zu einer immer größeren Herausforderung. Zum einen erreichen immer mehr Unternehmerinnen und Unternehmer das Rentenalter, gleichzeitig gibt es wegen des nachlassenden Gründergeists weniger Interessenten für eine Übernahme", so Dr. Eberhard Sasse, Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages.


Mit der gemeinsamen Offensive soll die Aufmerksamkeit der Familienunternehmer noch stärker auf die Nachfolgefrage gerichtet werden, auf die bereitstehenden Informations-, Beratungs- und Förderangebote hingewiesen und zu einer frühzeitigen Auseinandersetzung mit dem Thema angeregt werden.

Weiterlesen…


12


Oktober

2017

Goldener Herbst für bayerische Wirtschaft: Geschäftslage auf Rekordniveau

Driessen: „Ende des Booms ist nicht in Sicht“ / Fachkräftemangel bleibt größtes Risiko

München - Die Konjunktur in Bayern läuft weiter auf Hochtouren. Die Geschäftslage in den Betrieben hat sich seit Frühjahr noch einmal verbessert und erreicht den dritten Rekordwert in Folge. Auch in den kommenden zwölf Monaten rechnen die Unternehmen mit Zuwächsen. Der BIHK-Konjunkturindex, der Lage und Erwartungen abbildet, steigt im Vergleich zum Herbst 2016 von 128 auf 132 Punkte – der höchste Herbst-Wert seit Beginn der Erhebung im Jahr 1993.

Weiterlesen…


Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.