Foto: Andreas Gebert

Foto: Gregor Fischer

Foto: Fotolia

Willkommen beim BIHK
Verantwortung verbindet
Erster Ansprechpartner für Politik
Gemeinsam für die bayerische Wirtschaft

Exzellenzthemen

Die bayerischen IHKs fokussieren über ihre Dachorganisation, den BIHK e. V., fünf übergeordnete Themenfelder

 
 
 

Fahrzeugbau - Wie verändert sich die Wertschöpfungskette?

Der Fahrzeugbau ist eine Schlüsselindustrie in Bayern und damit ein Garant für Wohlstand, Beschäftigung und Innovation im Freistaat. Im Auftrag des BIHK hat das ifo Institut in einer Metastudie untersucht, welche Auswirkungen die vier Megatrends vernetzte Fahrzeuge (Connected cars), autonomes Fahren (Autonomous vehicles), alternative Mobilitätsangebote (Shared mobility) und alternative Antriebe (Electric vehicles), abgekürzt CASE, für den Fahrzeugbau im Freistaat Bayern haben werden.

 
 

175 Jahre IHK

Sechs der neun bayerischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) feierten in 2018 ihr 175-jähriges Bestehen: die IHK für München und Oberbayern, die IHK Nürnberg für Mittelfranken, die IHK für Oberfranken Bayreuth, die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim, die IHK Schwaben sowie die IHK Würzburg-Schweinfurt. Mit einer Jubiläumsausstellung blicken sie zurück auf die Gründung und die Entwicklung der IHK-Organisation. Dieses Jubiläum nehmen sie auch zum Anlass, die für die bayerische Wirtschaft wichtigen Zukunftsthemen wie berufliche Aus- und Weiterbildung, Fachkräftesicherung, Energie und Rohstoffe sowie Internationalisierung in den Fokus zu rücken. Das Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns bildet dabei den ethisch-moralischen Bezugspunkt verantwortlichen wirtschaftlichen Handelns.

 
 

Aktuelle BIHK-Meldungen

30


August

2019

Bayern: Ausbildungsstart für 48.178 Jugendliche in IHK-Berufen

BIHK-Präsident Sasse: „In jedem dritten Ausbildungsbetrieb bleiben Lehrstellen unbesetzt“

München – Anfang September treten 48.178 Jugendliche in Bayern eine Ausbildung in IHK-Berufen an, teilt der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) mit. Nach der vorläufigen Statistik zum Beginn des Ausbildungsjahres ist die Zahl mit einem Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr praktisch unverändert. „Die Entwicklung ist stabil, weil unsere Betriebe angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels alle Register ziehen, um ihre Lehrstellen zu besetzen und um selbst ihren Nachwuchs ausbilden zu können“, sagt BIHK-Präsident Eberhard Sasse.

Weiterlesen…


19


August

2019

Deutlicher Gegenwind für bayerische Exporte auf den Weltmärkten

Ausfuhren gehen im ersten Halbjahr um 1,7 Prozent zurück

München – Mit Besorgnis reagiert der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) auf die heute vom Bayerischen Landesamt für Statistik veröffentlichen Exportzahlen. Die bayerischen Ausfuhren verminderten sich im ersten Halbjahr um 1,7 Prozent auf  rund 95,8 Milliarden Euro. „Die Auslandsnachfrage lässt spürbar nach, die konjunkturellen Bremsspuren in der bayerischen Wirtschaft nehmen zu“, sagt BIHK-Präsident Eberhard Sasse.

Weiterlesen…


18


Juli

2019

Azubis händeringend gesucht – Bewerberlücke auf Allzeithoch ‎

Noch über 45.000 freie Ausbildungsplätze in Bayern ‎

München – Für die bayerische Wirtschaft ist es auch dieses Jahr eine große Herausforderung, ihre Ausbildungsplätze mit ausreichend Azubis zu besetzen. Wenige Wochen vor Start des neuen Ausbildungsjahres sind laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit noch immer über 45.000 Lehrstellen unbesetzt. Ihnen stehen mehr als 21.000 unversorgte Schulabgänger gegenüber. Bei einer Lücke von 24.000 fehlenden Bewerbern ist nach Angaben des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK) damit zu rechnen, dass 2019 erneut eine Rekordzahl an Ausbildungsplätzen im Freistaat nicht besetzt werden kann.

Weiterlesen…


Weitere Informationen

Hier finden Sie BIHK-Publikationen, Positionierungen und Stellungnahmen zum Download.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Bildmaterial sowie Ansprechpartner für Presseanfragen.