Exportpreis Bayern zum dritten Mal verliehen

Zum dritten Mal wurde der Exportpreis Bayern verliehen. Er wurde in den Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistung, Tourismus und Handwerk vergeben. Beworben hatten sich rund 90 Unternehmen. Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag BIHK, das Bayerische Wirtschaftsministerium und die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern vergeben den Preis gemeinsam für kleine und mittlere Unternehmen.

 

"Die Preisträger haben sich durch die Krise nicht entmutigen lassen", lobte der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil bei der Preisverleihung. Die Sieger hätten sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen auf den internationalen Märkten mit großem Erfolg durchgesetzt.

 

Ausgzeichnet wurden

  • Kategorie Industrie: SAFE ID Solutions AG aus Unterhaching. Das 2003 gegründete Unternehmen bietet Lösungen für die Personalisierung von hochsicheren Identitätsdokumenten an. Bereits drei Jahre nach der Gründung wurden Niederlassungen und Repräsentanzen in Kairo, Kuala Lumpur, Madrid und Astana eröffnet. Der Exportanteil liegt bei 100 Prozent.
  • Kategorie Dienstleistung.Huber Kartographie BGB Gesellschaft aus München. Das 1969 gegründete Unternehmer versteht sich als kartografischer Dienstleister, der Gesamtlösungen zur Druckwiedergabe, für Geoinformatik oder Neue Medien anbietet. Der Internationale Vertrieb erfolgt über die Vergabe von Lizenzen, zum Beispiel auch an den chinesischen Staatsverlag. Das Unternehmen verfügt über eigene Niederlassungen in Serbien, Rumänien, Russland, Ungarn, Kosovo und Bahrein. Der Exportanteil liegt bei 31 Prozent.
  • Kategorie Handel: VARIO Helicopter Uli Streich GmbH & Co. KG in Gräfendorf. Das Unternehmen handelt seit 1974 mit ferngesteuerten Modellhubschraubern. Vertrieben werden die Hubschrauber über Katalog und Internet. Der Internetshop wird in 8 Sprachen für 13 Länder betrieben. Die Produkte werden länderspezifisch angepasst, zum Beispiel gibt es Bausätze mit chinesischen Glückszahlen. Der Exportanteil steigt  und wird 2009 voraussichtlich 70 Prozent erreichen.
  • Kategorie Tourismus: Royal Wedding Service in Hopferau. Auf einem Viehbauernhof mit Ferienwohnungen entstand die Idee zum Royal Wedding Service. Dabei werden märchenhafte Hochzeiten für Brautpaare aus aller Welt vor der Kulisse zum Beispiel von Neuschwanstein organisiert. Unter anderem gab es bereits eine Zeremonie mit 40 chinesischen Paaren. Auch japanische und australische Paare haben sich bereits vor dem Hintergrund der Märchenschlösser getraut. Der Exportanteil erreicht mittlerweile 90 Prozent.
  • Kategorie Handwerk: Innenausbau Reisinger in Reichenbach in der Oberpfalz. Mit innovativen Ideen wie beispielsweise der Easy Wall, einem flexiblen und wiederverwendbaren Trennsystem, machte sich das Unternehmen international einen Namen. Errichtet wurde unter anderem die Bankett-Halle des nigerianischen Staatspräsidenten.

 

Foto: © Rainer Sturm / PIXELIO

DIHK AHK

Schnellkontakt Zentrale für Internetanfragen Telefon: 089 / 5116 - 1150